Designcenter Muenchen | Projektzentrum fuer Design an der Fachhochschule Muenchen
Aktuell
Ausbildung
Feuilleton
Institutionen
Kontakt
Newsletter
Sitemap
Termine
Wir über uns
Wirtschaft
Wissen

Wirtschaft / Beruf und Karriere : Bewerbung nach dem Studium

Bewerbung nach dem Studium
Interviews und Fotos von Nikola Gottschick und Lies Friedrich
{ gottschick@<spamschutz>designcenter-muenchen.de | www.gottschick.org * }

ANGESTELLTENVERHÄLNTNIS
Spätestens nachdem die Diplomarbeit abgegeben ist, stellt sich die Frage nach der persönlichen beruflichen Zielsetzung. Man sollte bereits eine genaue Vorstellung davon haben, was man anstrebt: die Tätigkeit in einem kleinen Designbüro oder einer großen Werbeagentur, in einem Verlag oder bei einem Printmedium? Sowohl eine Blindbewerbung als auch die Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stelle setzen voraus, dass die relevanten Informationen vollständig, übersichtlich und aussagekräftig vermittelt werden. Wichtig ist es, das Interesse zu wecken und auf ebenso originelle wie individuelle Art aus der Masse der Konkurrenten herauszustechen. Ein zu hundert Prozent sicheres Rezept für eine erfolgreiche Bewerbung gibt es leider nicht. Aber neben dem Portfolio ist der erste Eindruck bei einem persönlichen Bewerbungsgespräch von entscheidender Bedeutung.

FOLGENDE UNTERNEHMEN WURDEN ZU DIESEM THEMA BEFRAGT:
KMS {Designbüro}: Hannes Dölker {Personalabteilung}
ServicePlan {Agenturgruppe für Kommunikation}: Claudia Schmidt-Runge {Art-Directorin}
häfelinger+wagner design {Designbüro}: Annette Häfelinger {Geschäftsführerin}
Studio Hamm {Fotografie}: Hubertus Hamm {Geschäftsführer}
BMW Group {Entwicklung und Design}: Jeff Hands {Personalabteilung}
ProSieben.Sat1 Media AG {Grafik}: Georgia Payr {Personalabteilung}

Was wird von einem Portfolio erwartet?
KMS: »Es sollte in sich stimmig sein und auf die Agentur abgestimmt (...) Schwerpunkte liegen in Typographie und Fotografie (...) Eine einwandfreie Umsetzung (...) Experimentelle Arbeiten.«
ProSieben.Sat1 Media AG: »Je verrückter, desto besser.«
h+w design: »Power und Emotionalität (...) Eine große Bandbreite an Können.«
BMW Group: »Klare und konzeptionelle Arbeiten (...) Zukunftsorientierte Arbeiten (...) Überarbeitung von Kommunikationskonzepten.«
ServicePlan: »Illustration ist nur von geringer Bedeutung (...) Die Arbeiten sollen dem Bewerber entsprechen.«

Welche Standards gibt es bei der Aufbereitung des Lebenslaufes?
KMS: »Die Kerndaten sollten vollständig und übersichtlich sein (...) Präzise Ausführung ab dem Abitur (...) Zeugnisse (...) Fehlerfreies Anschreiben.«
ProSieben.Sat1 Media AG: »Klassischer Lebenslauf mit Bild.«
h+w design: »Es gibt keine Standards (...) Ein lückenloser Lebenslauf ist nicht erforderlich.«
Studio Hamm: »Lebenslauf bei Fotografen ist mittlerweile üblich.«

Kann man zu viele Praktika gemacht haben?
KMS, h+w design: »Ja, wenn diese nur noch als ´Lückenbüßer’ dienen.«
ProSieben.Sat1 Media AG: »Nein, allerdings sind Praktika erst über drei Monate sinnvoll.«

Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach Auslandsaufenthalte?
KMS, h+w design, ProSieben.Sat1 Media AG: »Unwichtig für eine Einstellung.«
BMW Group, Studio Hamm: »Ja, sollte in den Arbeiten erkennbar sein.«

Welche Zusatzqualifikationen sind gewinnbringend?
KMS, BMW Group, ServicePlan: »Sprachen sind von Vorteil.«
h+w design: »Auszeichnungen sind ein Pluspunkt.«

Werden Bewerber, die soziales Engagement zeigen, bevorzugt?
KMS, BMW Group, ServicePlan: »Kein Kriterium für die Arbeit.«
ProSieben.Sat1 Media AG: »Eigeninitiative ist von Vorteil.«

Inwiefern spielt das Alter eine Rolle?
h+w design, ProSieben.Sat1 Media AG, ServicePlan: »Es hängt von der Position ab (...) Bei Freiberuflern zählt nur die Qualifikation.«

Ist eine Mappe im digitalen Zeitalter überhaupt noch zeitgemäß?
h+w design, ProSieben.Sat1 Media AG, ServicePlan, BMW Group: »Ja, denn die Digitalität kann die Haptik nicht ersetzen.«
KMS: »Eine CD sollte einwandfrei laufen.«
ServicePlan: »CD ist unpersönlich.«
h +w design: »Eine Internetseite unterstützt die Professionalität (...) PDF muss gut gestaltet sein.
«BMW Group: »Einzelne Filmszenen können ausgedruckt werden.«

Kann eine Mappe zu aufwendig gestaltet sein?
KMS: »Zu aufwendig nein – zu umfangreich ja.«
ProSieben.Sat1 Media AG: »Nein, solange sie zur Person passt.«
BMW Group: »Die Aufwendigkeit sollte der Bedienbarkeit nicht im Wege stehen.«

Wer bekommt Einsicht in die Portfolios und beurteilt sie?
h+w design: »Die Geschäftsführung.«
h +w design, ServicePlan: »Bei Unsicherheit wird auch das Team mit einbezogen.«

Suchen Sie Nachwuchs auf Diplomschauen?
KMS: »Ja, aber nicht in München.«
ProSieben.Sat1 Media AG, h+w design: »Nein.«
ServicePlan: »In den letzten Jahren nicht mehr.«

Wird vom Bewerber eine Gehaltsvorstellung erwartet?
ProSieben.Sat1 Media AG, BMW Group: »Gehälter sind bereits festgelegt.«
h+w design: »Bewerber mit Berufserfahrung sollten eine Vorstellung haben.«
ServicePlan: »Als Verhandlungsbasis erforderlich.«

Stand: 03.2005

[ top ]

Das Bild zeigt ein Portraitfoto von Annette Haeferlinger
HomeProjekt Beinert & Studenten